Welche Versicherungen braucht man als Selbstständiger?

von Georg Hartmann+

Wer als Selbstständiger oder Freiberufler tätig ist sollte sich gegen bestimmte berufliche und private Risiken absichern. Doch welche Versicherung ist sinnvoll und welche ist überflüssig? Hier ein Überblick über die zu versichernden Risiken.

Betriebliche Risiken

Betriebs-Haftpflicht: notwendig!
Haftung als Unternehmer für alle Schäden, die durch die Mitarbeiter bzw. den Betrieb verursacht werden. Die Schadenshöhe lässt sich nicht kalkulieren. Versicherte Schäden können einerseits Baumängel sein, aber auch finanzielle Schäden (Vermögensschäden), die Kunden durch Fehler oder Mißmanagement entstehen übernimmt die die Betriebhaftpflicht-Versicherung. Für viele Berufe, wie Vermögensberater, Anwälte und viele andere freien Berufe ist sie nicht nur obligatorisch, sondern ist sogar staatlich angeordnet, um dieses Gewerbe aufnehmen zu dürfen.
Betriebs-Inhaltsversicherung: notwendig!
Inventar, wie Warenvorräte und Betriebseinrichtung sollten gegen Sturm und Hagel, Leitungswasser und Einbruchdiebstahl sowie gegen Elementarschäden versichert sein, ansonsten kann es zu existenzbedrohenden Schäden kommen. Die Betriebseinrichtungen-Versicherung übernimmt alle Schäden, die am Inventar durch externe Einflüsse geschehen können.
Versicherung gegen Betriebsunterbrechung: notwendig!
Diese Art der Versicherung zahlt die vereinbarte Leistung für die Dauer des Ausfalls (i.d.R. maximal bis zu einem Jahr), welcher z.B. durch einen Brand verursacht worden ist bis die Betriebsstätte wieder komplett saniert ist und/oder die Maschinen wieder ordnungsgemäß laufen. Auch bei Regress durch Lieferverzögerungen, wie es im prominenten Fall der Firma Toll-Collect geschehen ist tritt die Versicherung unter Umständen ein. Diese Versicherung kann auch um die Risiken Elementarschäden sowie Hagel/Sturm, Vandalismus/Einbruchdiebstahl und Leitungswasser erweitert werden.
Rechtsschutzversicherung für Firmen: empfehlenswert!
Absicherung z.B. gegen Auseinandersetzungen vor dem Arbeitsgericht oder bei Streitigkeiten über die angemieteten Räumlichkeiten. Empfehlenswert, sobald ein Selbstständiger Mitarbeiter beschäftigt. Auch bei gerichtlichen Streitigkeiten um Kundenansprüche ist diese Versicherung sinnvoll! Nicht zuletzt Webworker sollten unbedingt eine derartige Versicherung haben, da es nicht selten vorkommt, dass es zu einem Rechtsstreit aufgrund von Abmahnungen durch Copyright-Verletzungen kommt. In diesem Fall wird empfohlen zusätzlich jährliche Rückstellungen aufzubauen, die mindestens 700 Euro pro Kalenderjahr umfassen.
„All-Risk-Deckung“ für elektrische Anlagen: weniger wichtig!
Server, Telefonanlagen, Computer, Büromaschinen, etc. können gegen elektronische Schäden versichert werden. Dies gilt im übrigen auch für die Fehlbedienung durch Mitarbeiter.

Gewerbeversicherungen-Vergleich anfordern

Private Risiken

Berufsunfähigkeit: notwendig!
Die Vorsorge sollte unbedingt durch die Berufsunfähigkeitsversicherung erfolgen. Auch nur bei einem teilweisen Verlust der Arbeitskraft können mitunter gravierende Schäden in der finanziellen Existenz auftreten. Achtung bei den Bedingungen! Diese unterscheiden sich gravierend zwischen den einzelnen Versicherungsgesellschaften.

zum BU-Vergleich

Krankenversicherung: notwendig!
I.d.R. die günstigere und bessere Lösung als die Versicherung bei der gesetzlichen Krankenkasse. Die Krankenversicherung ist deshalb ein Muss, da die Kosten im Krankheitsfall ziemlich in die Höhe schnellen können. Ein Vergleich der einzelnen Anbieter ist auch hier empfehlenswert und notwendig.

Vergleichsrechner: private Krankenversicherung | gesetzliche Krankenversicherung

Krankentagegeld/Krankenzusatzversicherung: notwendig!
Einkommenseinbussen durch krankheitsbedingten Ausfall. Es gibt verschiedene Modelle, ab wann das Krankengeld bezahlt werden soll. Der Zeitpunkt dafür sollte davon abhängen, wie lange man ohne Einkommen „überleben“ kann. Denn, je früher die Versicherung zahlen soll, um so teurer wird der entsprechende Beitrag.

zum Krankenzusatzversicherung Vergleich

private Haftpflichtversicherung: notwendig!
Relativ günstiger Versicherungsbeitrag, der Schaden in unbegrenzter Höhe absichert. Dies gilt für Sach- und Personenschäden, die schnell die finanzielle Existenz gefährden können.

zum Haftpflicht-Vergleich

private Altersvorsorge: notwendig!
Die Vorsorge muss komplett aus dem privaten Vermögen aufgebaut werden. Je früher damit begonnen wird desto günstiger sind die Beiträge.

Riester-Rente | Rürup-Rente | Lebensversicherung | Rentenversicherung

Weitere weniger notwendige Versicherungen zur Absicherung der privaten Risiken:
Hausratversicherung, Privat- und Verkehrsrechtsschutz, Glasversicherung, Risikolebensversicherung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Sei der erste, der diesen Beitrag bewertet!)
Loading ... Loading ...