Private Haftpflichtversicherung

von Georg Hartmann+

Die private Haftpflichtversicherung schützt vor Schadensansprüchen im reinen Privatbereich. Sie prüft, ob der Schaden berechtigt ist, und wehrt unberechtigte Ansprüche auf eigene Kosten ab (passiver Rechtsschutz). Auch bei Streitigkeiten von Gericht übernimmt sie in diesem Fall die Prozesskosten und vermittelt unter Umständen anwaltlichen Schutz. Sollten die Ansprüche berechtigt sein, werden sie durch die private Haftpflichtversicherung bis zur vereinbarten Deckungssumme beglichen. Die Zahlungen werden an den Geschädigten, nicht an den Versicherungsnehmer geleistet.

Kann die private Haftpflichtversicherung rundum komplett versichern?

Sie versichert ausdrücklich den reinen Privatbereich, berufliche, nebenberufliche und auch ehrenamtliche Tätigkeiten sind ausgeschlossen. Auch für einige Hobbys muss eine spezielle Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden. Dazu gehören:

  • Besitzer von Segelbooten und Windsurfer
  • Führer motorgetriebenen Booten (eigenen oder geliehenen)
  • Halter von Tieren oberhalb des Kleintierbereichs, also von Hunden, Pferden, Eseln, Lamas, großen Raubkatzen und auch Schlangen ab einer bestimmten Größe und Gefährlichkeit. Bei exotischen Tieren, zu denen Schlangen schon gehören können, ist Rücksprache mit der Versicherungsgesellschaft zu halten.
  • Besitzer motorgetriebener Modellflugzeugen
  • Besitzer von Schusswaffen, die zu Jagdzwecken (also eher dem Hobbybereich zugehörend) genutzt werden. Der behördliche oder gewerbliche Schusswaffengebrauch ist ohnehin gesondert zu versichern.

Kommt die private Haftpflichtversicherung für jeden Schaden auf?

Sie kommt für Schäden im Privatbereich auf, die fahrlässig, auch grob fahrlässig verursacht wurden, nicht jedoch für vorsätzlich herbeigeführte Schäden. Ausgeschlossen sind neben dem Vorsatz auch:

  • Schäden, die eine andere Ursache als das Verschulden des Versicherungsnehmers haben, beispielsweise der geplatzte Schlauch einer Waschmaschine, durch den Schaden in anderen Wohnungen verursacht wird. Hierfür treten andere Versicherungen in Kraft, in diesem Fall die Hausratversicherung.
  • Schäden durch Kraftfahrzeuge, auch Luft- oder Wasserfahrzeuge. Diese Fahrzeuge werden mit einer eigenen Haftpflichtversicherung versichert, die der Gesetzgeber zwingend vorschreibt, während die private Haftpflichtversicherung freiwillig abgeschlossen wird.
  • Bußgelder und Geldstrafen oder Schäden aus vertraglichen Verpflichtungen
  • Schäden an Mietsachen, wenn sie nicht ausdrücklich in der Police eingeschlossen werden. Moderne Policen nehmen diesen Einschluss häufig vor. Schäden an Sachen in Mietwohnungen (zum Beispiel an der Einbauküche) werden traditionell eingeschlossen.
  • Schäden am eigenen Körper oder Eigentum, die selbst zugefügt wurden

Schäden, die der Versicherungsnehmer selbst durch fremde Personen erlitten hat, werden durch die Haftung des Schadenverursachers abgedeckt. Kann dieser den Schaden nicht begleichen, weil er finanziell nicht in der Lage ist und selbst über keine private Haftpflichtversicherung verfügt, wie etwa ein Drittel aller Deutschen, wäre der Versicherungsnehmer, der als Geschädigter über eine eigene private Haftpflichtversicherung verfügt, durch die eingeschlossene Ausfalldeckung geschützt. Diese begleicht den Fremdschaden, wenn dieser auch gerichtlich nicht beigetrieben werden konnte.

Sinnvolle Einschlüsse für eine private Haftpflichtversicherung

In einigen neueren Tarifen sind diese Einschlüsse schon automatisch enthalten, bei anderen Tarifen werden sie optional angeboten. Es ist sinnvoll, darüber nachzudenken. Dazu gehören unter anderem:

  • Allmählichkeitsschäden, die etwa an einer Wasserleitung in einer Mietwohnung durch eigenes Verschulden (Unachtsamkeit bei Einbaumaßnahmen) entstehen. Der Wasserschaden breitet sich allmählich und zunächst unbemerkt aus, er kann sehr hoch ausfallen.
  • Ausfalldeckung: der oben schon erwähnte Schutz, wenn der Versicherungsnehmer selbst geschädigt wird
  • Gewässerschäden, die durch Chemikalien, Farben, Benzin oder Öl entstehen. Sie können in einem gewissen Umfang in die private Haftpflichtversicherung eingeschlossen werden, Besitzer von Öltanks benötigen allerdings eine spezielle Versicherung.
  • Regress gesetzlicher Sozialversicherungen
  • Schlüsselverlust

 

Private Haftpflichtversicherung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 24 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...