Bauherrnhaftpflichtversicherung

von Georg Hartmann+

Die Bauherrnhaftpflichtversicherung wird für ein Bauvorhaben abgeschlossen, um den Bauherren vor den Folgen von Schäden zu schützen, die auf der Baustelle, dem dazugehörenden Grundstück und den Verkehrswegen entstehen können. Sie schützt vor Personen-, Sach- und Vermögensschäden, für die der Bauherr ansonsten in unbegrenzter Höhe haftet.

Umfang und Abschluss der Bauherrnhaftpflichtversicherung

Eine Bauherrnhaftpflichtversicherung muss dann abgeschlossen werden, wenn die vorhandene Privathaftpflicht zur Deckung der Baurisiken nicht ausreichend ist. In den meisten Privathaftpflichtversicherungen ist ein Bauvorhaben in einem gewissen Umfang mitversichert, der durch die Bausumme (nicht die Deckungssumme der Versicherung) bestimmt wird. Häufig anzutreffende Grenzen für diese Bausumme sind etwa 20.000 bis 50.000 Euro, die dann genügen, wenn zum Beispiel ein Eigenheimbesitzer gelegentlich kleinere Umbauten vornimmt, auch eine Garage anbaut. Sollte die in der Privathaftpflicht festgelegte Bausumme nicht ausreichend sein, ist eine Bauherrnhaftpflichtversicherung abzuschließen. Deren Deckungsumfang bestimmt sich nach den vorhandenen Risiken, für die eine Deckung unter 3 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden nicht gewählt werden sollte, besser sind 5 – 10 Millionen Euro. Die Kosten für die Police richten sich nach der Bausumme und einigen weiteren Kriterien, darüber hinaus gibt es anbieterabhängige Unterschiede. Die Bauherrnhaftpflichtversicherung muss vor Beginn des Bauvorhabens abgeschlossen werden, ihre Laufzeit richtet sich nach der voraussichtlichen Dauer bis zur Fertigstellung und kann verlängert werden, wobei viele Anbieter auch halbjährige Verlängerungen anbieten. Das ist die typische Zeitspanne, um die sich ein Bauvorhaben verschieben kann.

Ermittlung des Tarifs bei der Bauherrnhaftpflichtversicherung

Der Tarif wird bestimmt nach:

  • Der Postleitzahl des Bauobjektes. Wie bei jeder Gebäudeversicherung spielt auch bei der Bauherrnhaftpflichtversicherung der Standort eine Rolle. Die Versicherer ermitteln spezielle Risiken, beispielsweise Hochwasser, Unwetter oder generell die Schadenshäufigkeit in der Region, die auch durch menschengemachte Ereignisse (Vandalismus, Diebstahl, Sabotage) unterschiedlich hoch ausfällt.
  • Art des Bauvorhabens (Neubau oder Altbau-Sanierung). Wenn Umbauarbeiten vorgenommen werden, ist nur der Neubauanteil versichert, das bedeutet, das übrige Haus muss über die übliche Gebäudeversicherung geschützt werden. Sollte es starke Berührungspunkte zwischen dem Umbau und der sonstigen Bausubstanz geben und man daher von einer Gefährdung ausgehen, kann das gesamte Gebäude auf Anfrage in die Bauherrnhaftpflichtversicherung eingeschlossen werden.
  • Der Wohnfläche, also der zu Wohnzwecken genutzten Gebäudeteile inklusive der ausgebauten Keller- und Speicherräume sowie Wintergärten.
  • Der gesamten Neubausumme, die in die kompletten Baukosten auch die Projektierung einschließt, die Energieanschlüsse und den Außenbereich, aber nicht die Grundstückskosten.
  • Der Anteil der mit Arbeitsmaschinen erbrachten Eigenleistungen an der Neubausumme. Mit Arbeitsmaschinen ist nicht Handwerkszeug (Sägen, Bohrmaschinen) gemeint, sondern Kräne oder Bagger
  • Der Bauzeit in Monaten
  • Fertigteil- oder Massivhaus sowie Bauartklasse (Stahl, Glas, Holz, Stein, Lehmfachwerk und weitere Merkmale)
  • Einschluss besonderer Baumaßnahmen und/oder Hilfsbauten
  • Einschluss von Baugrund und Bodenmassen, zusätzlichen Aufräumungskosten und Schadensuchkosten bei Totalschadenfall

Nach diesen Angaben berechnen die Gesellschaften ihre Tarife, wobei dies eine Beispielrechnung ist. Andere Gesellschaften können auf andere Merkmale des Bauvorhabens mehr oder weniger Gewicht legen und dementsprechende die Bauherrnhaftpflichtversicherung anders tarifieren. Der Bauherr selbst sollte daher vor Abschluss diese Merkmale studieren und überlegen, welche der Kriterien für sein Vorhaben die maßgebenden sind und wo er daher die Bauherrnhaftpflichtversicherung abschließt.

Bauherrnhaftpflichtversicherung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...